Logo_800px.png

Wir denken
Ernährung
neu.

Aus Zwei wird Eins: Il Cielo und Organic Garden gehen gemeinsame Wege

Veröffentlicht am

15.11.2022

Autor

Organic Garden AG

Aus Zwei wird Eins: Il Cielo und Organic Garden gehen gemeinsame Wege


Unter dem Dach von Organic Garden versorgen Carola Petrone (Il Cielo) und Nikita Stromberg (Organic Garden) nun täglich bis zu 6.000 Kinder mit gesundem und nachhaltigem Essen.

München, November 2022: Zwei Pionierinnen auf dem Gebiet der Schulverpflegung legen ihre geballte Ernährungskompetenz und fast 30 Jahre Erfahrung zusammen: Unter dem Dach von Organic Garden versorgen Carola Petrone (Il Cielo) und Nikita Stromberg (Organic Garden) nun täglich bis zu 6.000 Kinder mit gesundem und nachhaltigem Essen. Organic Garden wird damit zur wichtigen Größe für gesundes und nachhaltiges Schulcatering im süddeutschen Raum.


Deutschlands Schulkantinen brauchen Nachhilfe

In Deutschland essen rund 2,5 Millionen Kleinkinder in Kitas und circa 3,5 Millionen Kinder und Jugendliche an Ganztagsschulen jeden Tag zu Mittag. Tendenz steigend. Ab 2026 beginnt zudem schrittweise der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule – warmes Essen inklusive. Schulverpflegung wird folglich immer häufiger zum festen Bestandteil des Kinder- (und Eltern-)Alltags.


Doch wie nährstoff- und vitaminreich ist das durchschnittliche Schulessen tatsächlich? Wie sieht es beispielsweise mit Zucker, Salz, gesättigten Fettsäuren und Geschmacksverstärkern aus? Und nach welchen Standards wird “gesundes Schulessen” hierzulande definiert? In dieser Disziplin kommt Deutschland leider nur auf die Note mangelhaft. Es fehlen allgemeingültige, verbindliche Richtlinien. Stattdessen gibt es Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) – jedoch ohne Qualitätssicherung. Fazit: Jedes Bundesland darf im Grunde genommen sein eigenes Süppchen kochen. Dementsprechend unbefriedigend sieht die Realität aus. Gerichte in den Schulkantinen beinhalten nicht immer das, was Kinder für einen langen Schultag zwingend brauchen, um wach, konzentriert und aufmerksam zu bleiben.


Il Cielo + Organic Garden = Schulverpflegung der Zukunft

Dabei geht das Thema durchaus anders. Um die Schulverpflegung auf ein neues Qualitätsniveau zu heben, haben sich nun zwei zusammengetan, die bereits vor Jahren den Beweis angetreten haben, dass Schulessen lecker und gesund sein kann – sowohl für den Menschen als auch für die Natur.


Carola Petrone gilt als Vordenkerin im Kindergarten- und Schulcatering-Bereich und hat bereits vor 17 Jahren ihr Bio-Cateringunternehmen Il Cielo gegründet – mit mittlerweile 4.000 frisch gekochten Essen pro Tag. Und Nikita Stromberg, die seit 2010 in Kindergärten und Schulen ein zukunftswei-sendes Verpflegungskonzept umsetzt und mit ihrem Team von Organic Garden jeden Tag bis zu 2.000 Kindern und Lehrkräften Zugang zu lecker-gesundem Essen bietet.


Seit Oktober 2022 arbeiten Il Cielo und Organic Garden nun Seite an Seite unter dem Dach von Organic Garden an über 45 öffentlichen wie privaten Krippen, Kindergärten, Schulen und Ganztagsschulen im Großraum München. Im Mittelpunkt steht das Qualitätsversprechen: Gerichte werden vorrangig in Bio-Qualität mit saisonalen, regional-reinen Lebensmitteln frisch vor Ort zubereitet. Damit Kinder auch außerhalb von Schule, Kita und Kindergarten zu dauerhaften ‘Besseressern’ werden, setzt Organic Garden zudem auf die bewusste, spielerische Vermittlung von Ernährungswissen.


„Ernährung, wie wir sie anbieten, gibt es hierzulande in der Form nicht. Unser Ziel ist es, die Schulkantinenlandschaft nachhaltig zu verändern, sie gesünder zu machen und ganz neue Maßstäbe für die Zukunft der Ernährung zu setzen.“, so Nikita Stromberg. „Mit der Bündelung der Stärken beider Unternehmen schaffen wir die Effizienz, die es braucht, um unsere Qualität der Schulverpflegung langfristig zu garantieren. Wir möchten, dass die Kinder und Jugendlichen verstehen, WAS sie zu sich nehmen, woraus ihr Mittagessen gemacht ist und warum es so wichtig ist, sich gesund zu ernähren.” Darum gehen die beiden Schulverpflegungs-Pionierinnen auch weit über das klassische Schulcatering

hinaus – mit kindgerechter Ernährungslehre in den Schulklassen, Workshops zu Nachhaltigkeits-Themen und interaktiven Feedback-Tools für Schüler:innen und Eltern.


Gemüse ist der Star auf dem Teller

„Man kann durchaus sagen, dass wir das Thema Schulverpflegung sehr persönlich nehmen. Was die Kinder jeden Tag essen, ist uns wichtig. Zumal wir beide selbst Mütter sind”, so Carola Petrone. Die Organic Garden Speisepläne basieren auf den DGE-Standards in Kombination mit den vornehmlich pflanzenbasierten Leitlinien von Ernährungsexperte und Organic Garden Chief Culinary Officer Holger Stromberg, der sich zudem seit 15 Jahren für das Fach Ernährungslehre an Schulen einsetzt.


So spielt Gemüse, zubereitet in den buntesten, kreativsten und vielfältigsten Formen, die Hauptrolle auf den Schultellern. Dazu kommen in der Regel zweimal pro Woche – als Beilage – auch Fisch und Fleisch. Gekocht wird bei Organic Garden ausschließlich mit naturreinen, hochwertigen Lebensmitteln ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker.


„Unsere Rezepturen bestehen hauptsächlich aus Gemüse. Das sollte klar der Star auf dem Teller sein. Und auch wenn man es kaum glauben mag: Es gelingt bei den meisten Kindern und Jugendlichen den Geschmack zu erweitern und sie für die gesündere Alternative umzubegeistern. Auch wenn es bei dem einen oder der anderen mal etwas länger gedauert hat. ‘Nudging’ ist dabei das Schlüsselwort, also das fortwährende ‚Anstupsen‘ der Kinder ... und natürlich auch, dass wir ihnen neue Gerichte immer wieder auf verschiedene Weise anbieten, selbstverständlich ohne erhobenen Zeigefinger.“, erklärt Carola Petrone, die auch maßgeblich bei der „Smarter Lunchrooms“ Nudging-Studie mitgewirkt hat. „Wenn Gemüse kindgerecht, abwechslungsreich und schmackhaft zubereitet ist, dann klappt es damit ganz hervorragend.”


Gesundes Schulcatering braucht Herz und Kompetenz

In der Umsetzung heißt das: weniger Eintopf und mehr sortenreines Gemüse, Kartoffelbrei und Reis separat oder als Beilage anbieten – ganz wie bei einem Baukastensystem. Denn Kinder wählen gerne selbst, mögen bunt Gemischtes nicht so sehr und haben lieber einzelne Komponenten auf dem Teller.


„Manchmal liegt das Erfolgsgeheimnis aber auch im Dessert. Ein ‘neues’ Kichererbsen-Curry darf da auch mal mit Schokopudding als Dessert kombiniert werden“, sagt Nikita Stromberg augenzwinkernd. „So herausfordernd unsere Mission also manchmal ist, wir sehen es als große Chance, gerade auch den größeren Kindern über unsere Herangehensweise an Ernährung und unseren steten Dialog mit ihnen vermitteln zu können, welchen Einfluss jeder ihrer Teller auf die Natur und den Planeten hat – und auch auf ihre eigene Gesundheit.“


Auch Martin Wild, CEO und Co-Founder von Organic Garden, freut sich über die Integration von Il Cielo: “Mit unserem ganzheitlichen Verpflegungskonzept und der geballten Kompetenz von Il Cielo und Organic Garden werden wir noch viele weitere kleine und große Esser:innen überzeugen: Das Heranführen an gesunde Gewohnheiten beginnt im Kindes- und Jugendalter und ist die Voraussetzung für ein verantwortungsvolles Ernährungsverhalten von morgen.”

Nikita Stromberg (li.) und Carola Petrone zeigen, wie gesund, lecker und nachhaltig die Schulverpflegung der Zukunft ist

Pressekontakt

Lena Rieger | Corporate Communications
+49 841 938 923 85
lena.rieger@organicgarden.de

ORGANIC GARDEN AG

Friedrichshofener Str. 1 | 85049 Ingolstadt | Fon +49 841 938 923 80 | Mail presse@organicgarden.de